Über mich

Mein Name ist Carina Kiewitt, und schon seit Kindertagen war ein Hund mein größter Traum. 2004 zog Lucky ein, ein Beagle wie im Rassestandard beschrieben. Leider begleitete er mich nicht sehr lange. Danach vergingen Jahre ohne eigenem Hund aufgrund Schule, Ausbildung usw. Dennoch begleiteten mich viele Pflegehunde in den Ferienzeiten.

Ende 2013 zog Nelly ein, mit Ihr machte ich meine ersten Erfahrungen mit dem Hundesport und diversen Hundevereinen. Aufgrund der häufig aversiven Trainingsarten auf den Hundeplätzen fühlte ich mich dort selten wohl. Ich war eine der wenigen die mit dem Hund in der Unterordnung clickerte, und wurde deswegen oft belächelt.

2016 brachte mein Lebensgefährte Rocky und Buddha mit in die Beziehung, zwei Rottis die unterschiedlicher kaum sein könnten. Dazu mehr unter “Hunde“.

Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.

Kurt Tucholsky

Art und Weise

  • Freundlicher und respektvoller Umgang mit dem Kunden und dem Hund
  • Kein Einsatz schmerzverursachender Hilfsmittel wie Stachelhalsband oder Würger
  • Abwechslungsreiches Training mit Spaß
  • Training, bei dem erwünschtes Verhalten belohnt wird, damit es in Zukunft mit einer höheren Wahrscheinlichkeit gezeigt wird
  • Aufbau von Alternativverhalten statt Verbote
  • Übungen lassen sich bestmöglich in den Alltag integrieren